Vasaloppet Winterwoche 2019

17. Apr 2019

Die berühmte Vasaloppet Winterwoche 2019 ist vorbei, und wir können auf ein weiteres erfolgreiches Jahr in den Wäldern und Mooren zwischen Sälen und Mora zurückblicken. Wie üblich bedeutete das für die est mika:timing Mitarbeiter mehrere Wochen vor Ort, und es gab genug zu organisieren, um den Ansprüchen der Teilnehmer zu entsprechen, damit sie ihre Zeiten bekommen.

Vasaloppet ist auch eine der Veranstaltungen, bei denen die Mitarbeiter unserer schwedischen Niederlassung EST und unseres deutschen Partners mika:timing besonders eng zusammenarbeiten. Dies ist notwendig, um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, wenn Skifahrer während einer Woche zu einem der größten Langlauf-Events der Welt kommen. Bei Vasaloppet können wir von den Vorteilen profitieren, die sich bei der Arbeit über Ländergrenzen hinweg ergeben. Es ist auch eine ausgezeichnete Gelegenheit, unsere Kollegen zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Aber natürlich auch, um Spaß zu haben. Auch wenn es lange Tage sind, leben wir immer im selben Haus und das gemeinsame Abendessen, mit dem jeder Tag endet, ist eine sehr geschätzte Tradition.

Wir haben im Laufe der Jahre viele verschiedene Arten von Vasaloppets erlebt. Von minus 30 Grad, wie im letzten Jahr, über Null Grad und Schneeregen. Das diesjährige Rennen gehört zur letztgenannten Kategorie, und der abschließende Vasaloppet-Sonntag war eines der bisher langsamsten Rennen mit warmem Wetter, Schneefall und Gegenwind. Keine komfortable Fahrt, weder für den Spitzensportler noch für den Hobby-Läufer.

Aber hinter den Kulissen ging es wie gewohnt weiter. Neu in diesem Jahr war die aktive Chip-Technologie, die noch sicherer und präziser ist. Insgesamt konnten wir 51 878 Finisher bei allen Rennen der Winterwoche verzeichnen. EST wickelte diesen Vorgang mit 20 612 Chips ab, was bedeutet, dass jeder Chip 2,71 Mal verwendet wurde. Wie macht das Sinn?

Es geht darum, so effektiv wie möglich zu sein, sowohl um die Kosten niedrig zu halten als auch um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Möglich wird dies durch die Lösungen von est mika:timing für die Live-Zuweisung von Chips und den Liveprint von Aufklebern und Gepäckanhängern.

Vor dem Rennen besucht jeder Athlet einen der Ausgabenbereiche und bringt seine per Mail erhaltene Anmeldebestätigung<s> </s> mit. Am Schalter wird das Schreiben gescannt, und die Vasaloppet-Mitarbeiter verteilen eine Weste mit einer Startnummer. Dann wird der Chip der richtigen Startnummer zugeordnet und die Aufkleber und Gepäckanhänger gedruckt. Auf diese Weise muss man vor Ort die vielen Artikel nicht vorverpacken, und die Chips können mehrfach verwendet werden.

Das bedeutet aber, dass es nach dem Rennen immer schnell gehen muss. Sobald der Skifahrer die Ziellinie überquert, wird der Chip entfernt. Dann wird der Chip schnellstens zurück zur Messe gebracht, um einem neuen Teilnehmer zugewiesen zu werden. So sind unsere Chips wahrscheinlich diejenigen, die in der Winterwoche die meisten Loipen sehen.

Am Ende konnte jeder eine Verschnaufpause einlegen. Die Logistik funktionierte wie geplant, die Zeiten wurden registriert, und alle waren zufrieden. Aber natürlich gab es sicherlich auch einige Athleten, die für sich eine bessere Zeit erhofft hatten. Vielleicht läuft es für sie dann im nächsten Jahr noch besser: Für 2020 haben wir nämlich 2 Grad, blaues Skiwachs, Schnee, der in der Sonne funkelt und Rückenwind bis zum Ziel bestellt!

Weitere Stories

Kungsbackaloppet - Das älteste Langdistanzrennen der Welt?

22. Jun 2021

Am vergangenen Sonntag fand zum 124. Mal in Folge der Kungsbackaloppet statt, bei dem trotz der Hitzewelle 113 mutige Läufer den Halbmarathon durch...

Die neue Normalität? - Einblicke in unseren neuen Arbeitsalltag

05. Mai 2021

Als Teil der Sportevent-Branche haben auch wir bei mika:timing die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie deutlich zu spüren bekommen. Zahlreiche...

Der schnellste Weg nach Tokio

17. Apr 2021

Unter dem Slogan "Der schnellste Weg nach Tokio" werden rund 70 eingeladene Elite-Athleten versuchen, ein Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio...

2020 - Das Jahr der Veränderungen

18. Dez 2020

Zu dieser Zeit vor einem Jahr, haben wir eine ereignisreiche Saison zusammengefasst und konnten auf einige erfolgreiche Rennen und Wettkämpfe...